Wildstar

      Tjoar... Landmark und ArcheAge sind noch in frühen Betastadien, in denen ich mir nicht mein Spielerlebnis ruinieren will, wenn ich jetzt darin zu lange (für umsonst beim nächsten Charwipe) spiele. Tera mit seinem coolen Kampfsystem lässt sich nicht mehr installieren und Elderscrolls Online hatte mich dann recht schnell gelangweilt. Was also tun? Z.B. ohne große Erwartungen und eher aus Gründen der Vollständigkeit mal das gerade offiziell und nahezu unter Ausschluss der Presse erschiene Wildstar testen.



      Ja, es ist ein ThemeparkMMO. Ja, Story und Quests sind belanglos. Ja, es hat macht nichts bahnbrechendes innovatives. Ja, die Grafik ist detailreich aber nicht gerade umwerfend.

      Und trotzdem: Nach den ersten 12 Leveln muss ich sagen, dass ich von Anfang an überraschend viel Spaß habe. Jedenfalls mehr Spaß, als mit dem sehr bemühten und zähen Elderscrolls Online. Der konsequente Comicstil, das abstruse Science Fiction Setting und der überdrehte Humor sind sicher Geschmackssache. Sie verleihen aber Wildstar von der ersten Sekunde auch eine Menge Character und Persönlichkeit, wo viele andere MMOs fade und austauschbar bleiben. Hinter dem knuddeligen Look nimmt Wildstar den Spieler dabei gleichzeitig überraschend ernst und bietet ihm mal wieder echte Herausforderungen in einem MMO. Die Kämpfe machen dadurch für sich genommen bereits auch bei "Standardgegnern" ungeheuer viel Spaß. Obwohl in der Theorie ein passives Kampfsystem, verlangt es viel Bewegung, Positionierung, Timing und schnelle taktische Entscheidungen. So wirken die Kämpfe sehr viel dynamischer als in den meisten anderen MMOs der letzten Zeit.



      Unter den Features gefällt mir als alter Ultima Online und Star Wars Galaxies Spieler natürlich besonders das umfangreiche Housing, das zudem grundsätzlich sinnvoll mit dem restlichen Spiel verknüpft wird. Als alter RP'ler registriere ich zudem zufrieden, dass man deutsche RP Server zur Verfügung stellt, auf Stühlen tatsächlich sitzen kann, recht viele RP-freundliche Orte bzw. Interaktionsmöglichkeiten in der Welt hat und die übliche Bandbreite an animierten Emoticons inkl. Makrofunktionalitäten zur Verfügung gestellt bekommt. Ebenfalls interessant finde ich die Möglichkeit, sich die Spielerfahrung über die Auswahl eines von vier Pfaden (Settler, Scientist, Explorer, Soldier) stärker an die eigene Hauptmotivation in MMOs anzupassen. Die Pfade orientieren sich nämlich an den vier grundlegenden Spielermotivitationen gemäß Bartles Test (Socializer, Achiever, Explorer, Killer) und bieten je nach Pfad darauf angepassten optionalen Content an, der sich mit Ausnahme des Soldiers auch auf Aktivitäten außerhalb des Kampfes konzentriert. Als Siedler halte ich bspw. u.a. die Infrastruktur der Spielwelt in Stand und errichte zusätzliche Gebäude in der Spielwelt, die allen Spielern zu Gute kommen (z.B. Taxistand, Buffstation, besondere Handelsposten, bis hin zu Großprojekten). Das davon Crafting-, Berufe- und das Skillsystem scheinen einiges an Individualisierungsoptionen zu bieten und auch sonst wirkt das Spielerlebnis so weit recht rund.

      Hier mal ein paar meiner Bilder aus den ersten paar Stunden:

















      Mein vorläufiges Fazit?
      Es macht Spaß... (jedenfalls mehr Spaß als Guild Wars 2 oder Elderscrolls Online)

      Wird es sich halten?
      Schwer zu sagen. Kommt drauf an, wie viele Spieler sie brauchen, um rentabel zu bleiben. Es ist nach meinem Ersteindruck nämlich eher ein Nischenspiel. Es wirkt zwar auf den ersten Blick wie ein WoW-Klon, fokussiert sich aber tatsächlich eher auf Herausforderungen, die heutige Massenmarkt-MMO-Spieler schnell frustrieren dürften. Der gewöhnungsbedürftige Stil und Humor dürften ebenfalls nicht jedermanns Sache sein. Die Einstiegshürde ist mit dem Abomodell zudem nicht klein. Immerhin wird das Abomodell dadurch etwas abgeschwächt, dass man seine Spielzeit hier ähnlich wie in Eve-Online mit einem auch per Ingamegold kaufbaren Item verlängern kann.
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Wildstar hatte ich längere Zeit mal auf dem Schirm und hatte ursprünglich mal vor, da mal richtig abzutauchen. Dann habe ich einen Closed Beta Key bekommen und konnte mir das Spiel mal ansehen... Nach ein paar Stunden war für mich aber klar, dass mir das Spiel überhaupt nicht gefällt.

      Die kunterbunte Grafik und die teils sehr seltsam abgehackten Animationen haben bei mir echte Kopfschmerzen hervorgerufen. Die Kämpfe empfand ich als sehr zäh und lahm. Irgendwie konnte mich auch die für mich viel zu gehetzte Story und Progression nicht in ihren Bann ziehen. Ich empfand es auch als sehr störend, dass mir mit dem Explorer-Pfad vorgegeben wurde was ich wie und wo zu entdecken habe, was eigentlich der Motivation eines Entdeckers total entgegenläuft.

      Für mich reißt es da leider auch der zugegebenermaßen recht coole Humor und das schöne Housing auch nicht mehr raus. Ich habs versucht, ich hatte eine Menge Motivation, aber in der Beta hab ich gemerkt, dass Wildstar so überhaupt nichts für mich ist.

      An sich sieht Wildstar ja durchaus wie ein sehr solides und witziges Spiel aus, hat auf mich aber nicht den Eindruck gemacht, als wäre es in AAA-Titel für den man Abo-Gebühren verlangen könnte. Ich kenne aber durchaus einige Leute die voll auf das Spiel abfahren, also wird es wohl seine Fanbase haben/bekommen ;).

      Hmm... es soll sich viel geändert haben seit der Closed Beta. Abgehakte Animationen sind mir noch nicht aufgefallen. Und die Kämpfe sind zumindest als Spellslinger und Warrior das genaue Gegenteil von zäh und lahm. Dagegen wirkt alles andere in MMOs zäh und lahm. Ist ja auch die Gefahr einer Teilnahme an ner Closed Beta. Man sieht ein unfertiges Produkt in einer frühen Entwicklungsphase und versaut sich dadurch selbst die Spielerfahrung. Vielleicht hättest du einen anderen EIndruck, wenn du es ohne diese Vorerfahrung der Closed Beta jetzt im Releasestand noch einmal anschauen könntest. Is aber auch egal. Es dürfte so oder so ein ziemlich polarisierendes Spiel sein und bei weitem nicht jedermanns Geschmack treffen. Bin ja überrascht, dass es mir ganz gut gefällt.
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Ja, das stimmt natürlich. Seit der Beta die ich ende letzten Jahres anschauen konnte und dem Spiel jetzt mag sich natürlich einiges getan haben. Möglicherweise wäre mein Ersteindruck jetzt ein anderer, ich glaube aber trotzdem nicht daran, dass es mich gefesselt hätte. Dafür haben mich in der Beta viel zu viele Kleinigkeiten gestört, die mir auf den Senkel gegangen sind. Und das waren jetzt nicht die Bugs.

      Damals habe ich auch vor allem den Warrior ausprobiert und hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass die Gegner gefühlte Millionen HPs hatten. Die Kämpfe selbst gegen schwache Gegner zogen sich unglaublich in die Länge. Der Spellslinger, den ich auch kurz angespielt hatte, war etwas besser, fühlte sich aber immer noch zäh an. Wäre natürlich schön, wenn das mittlerweile etwas fixer und dynamischer wäre.

      Die Entwickler haben sich viel Mühe gegeben, Wildstar einen anderen Anstrich zu geben. Am Ende bleibt es aber ein sehr sehr klassisches Theme Park MMORPG, ohne wirklich neue Features oder Ideen.

      Dann müssen sie bei den Kämpfen was geändert haben. Spiel sich alles sehr flüssig und schnell. Gerade nervige Kleinigkeiten haben übrigens ne hohe Chance nach ner Beta beseitigt zu sein ;) Du hast aber natürlich Recht. Es ist ohne Zweifel ein klassisches Theme Park MMO. Daran kann auch das Housing nix ändern. Auf der Featureseite dürfte abseits des Housings vor allem der Fokus auf eine herausfordernde Spielerfahrung und die Warplots im Endgame die Besonderheiten von Wildstar ausmachen. Die Questtexte und die Story sind es jedenfalls nicht...

      Wer Interesse hat, Wildstar selbst mal auszuprobieren... ich hab noch meine 3 Gästepässe. Einfach ne PM schreiben. Wer zuerst kommt malt zuerst... :D


      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)


      Was ich bisher in Wildstar geshen habe, hat mich voll begeistert. Kein Vergleich zum mMn drögen TESO. Die Cartoon-Grafik ist wohl der Performance geschuldet, ist aber stimmig, atmosphärisch und passt voll. Erinnert mich auch an Borderlands2 (Humor und Grafik). Werde es definitiv zocken. Das Video oben, beschreibt viele Features des umfangreichen Contents. *Daumen hoch* meine positive Spiele-Überraschung 2014 :D

      PvE Server:Toria
      Char: Voynixe (Techpionier - Siedler) Gilde: Neutronium Alchemists

      Vielleicht seid ihr auch neugierig
      ----------------------------------------------------------------------------------
      aka Tyrannt 8)

      Elite Dangerous : Cmdr Hr.Rossi | PvE-Gruppe: Mobius | elitedangerous.de