Nba 2k12

      Die neue Saison von 2K's Basketballsim ist seit gestern eröffnet und es geht schon mal gut los. ?( *seufz* Zum Releasetag war die offizielle 2K Sports Seite gar nicht erreichbar. Seit heute morgen geht immerhin das wieder (allerdings mit ewigen Ladezeiten und Darstellungsfehlern). Das Communityportal ist weiterhin offline und leitet nur auf die normale Seite um. Die offizielle NBA 2K12 Seite ist unverändert ein "Launching Soon" Platzhalter. Im Ergebnis funktionieren die ganzen Onlinefeatures derzeit überhaupt nicht.

      Ok... man kann ja auch erstmal so anfangen zu spielen.







      MlyVbOweDhs

      Asl5f-W7aic

      WDMaIJVb2rc

      Hab bisher nur in My Player reingeschnuppert, dessen Überarbeitung mein Hauptgrund für den Kauf waren. Natürlich fallen auch dort die Verbesserungen bei der Steuerung, der KI und der Grafik auf. Die Steuerung ermöglicht noch mehr Kontrolle über jede Bewegung, die KI betrügt weniger mit "hellseherischen Fähigkeiten" und die Animationen sowie Spieler sehen noch lebensechter aus. Außerdem ist das Spektakel drumherum noch deutlich beeindruckender geworden (inkl. Cheerleader, Maskottchen, Trainerdiskussionen, "Werbepausen" und Halftimereports usw. usf.). Ein Unterschied zu einer echten TV-Übertragung ist kaum noch auszumachen.

      Mein Spieler war schnell erstellt. Statt in der D-League zu verkümmern, bekommt man gleich zum Start die ganze Packung des Wahnsinns präsentiert. Man muss nur ein einziges Rookiespiel mit der ganzen Show drumherum durchstehen. Danach gibts 3 Interviews mit interessierten Clubs und schon wird man in den Drafts abhängig von der Leistung im Spiel und den Antworten in den Interviews in die NBA mit einem 2-Jahresvertrag geholt. Verhandlungen sind bei dem ersten Vertrag noch nicht möglich, später aber scheinbar schon. Man bekommt nun außerdem Gehalt und kann das für mehr oder weniger sinnvolle Dinge ausgeben (z.B. eine Wohltätigkeitsorganisation gründen oder ne Teamparty schmeißen). Die Startwerte des Spielers sind etwas besser als bei NBA2K11, weshalb man zu Beginn nicht ganz so erbärmlich spielt, wie beim Vorgänger. Im Spiel gibts dann gleich die ganze NBA-Packung und neuerdings auch dynamische Ziele während des Spiels. Die Teamgrade-Wertung wird kaum noch von Korbversuchen beeinflusst und stärker über teamorientierte Aktionen (Positonsspiel, Schnelles Umschalten zwischen Angriff und Verteidigung, Assists, Turnovers, Rebounds, Blocks, Steals etc.) gesteuert. Macht es für mich als Shooting Guard etwas schwerer in die A+ Region zu kommen. Die Interviews nach den Spielen machen von den Antworten und Fragen einen besseren Eindruck, sind aber immer noch zu statisch. Hier wäre noch mehr drin gewesen. Bei meinem ersten Versuch in MyPlayer hatte ich mich kurz über die gesunkene Schwierigkeit und die einfachen Korberfolge gewundert. Dann fiel mir auf, dass ich nicht im Simluationsmodus (und außerdem nur mit 6 Minuten Vierteln) spiele. Einen ersten Bug hatte ich dabei allerdings auch schon entdeckt. Wegen Telefon hatte ich kurz vor einem Einwurf meines Spielers die Pausetaste gedrückt. Danach war der Ball plötzlich unsichtbar. Spielt sich doof mit unsichtbarem Ball :D In der NBA angekommen ist mein Spieler dann beim ersten Einweckseln bei seiner ersten Verteidigungsaktion unglücklich mit dem Fuss aufgekommen und lag mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden. Das Spiel war gelaufen. Ärgerlich, aber kein Bug. Hab dann neu im Simluationsmodus auf Pro und mit der vollen Spielzeit gestartet. :D Der Rest ist gewohnt komplex und perfekt. Die Feinheiten der erweiterten Steuerung beherrsche ich natürlich noch nicht ansatzweise.

      Die ganzen anderen Features wie z.B. den NBA’s Greatest Modus, der 15 Basketballlegenden mit ihren Mannschaften in legendären Begegnungen von 1965 bis heute auferstehen lässt, hab ich noch nicht ausprobiert. Soll aber wohl ganz toll sein, da die jeweilige Zeitepoche, Frisuren, Kleidung, Regeln, Medientechnik etc. akribisch nachgestellt wurden. Das erste Spiel kommt bspw. als Schwarz/Weiß-Übertragung daher :D
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Ich finde schon... Deshalb hab ich es mir ja gekauft :D

      Das Review auf IGN stellt sich dieser Frage und kommt zu ner einfachen Antwort:

      Up until last week I was still playing NBA 2K11. No other sports game has lasted me as long, and I was contemplating skipping this year's version because, hey, 2K11 is still fun and I like to take breaks between my sports games. That would have been a colossally stupid move. NBA 2K12 takes everything I love about last year and makes it better. Then it takes nearly all the parts I didn't like and turns them awesome.


      Ich hatte eigentlich erwartet, dass mich Dark Souls das Wochenende beschäftigen wird. Nu kann ich mich aber nicht von NBA 2K12 losreissen. Dank Trainings Camp (gabs das letztes Jahr schon?) kann ich die ganze komplexe Steuerung Schritt für Schritt unter Anleitung üben. Mein Rookie ist bei "Philadelphia 76" untergekommen, die als junges dynamisches Team derzeit nen schweren Stand in der Liga haben. Dank der guten Shooting Guards bin ich nicht in der Startaufstellung, fange aber an, Eindruck zu machen. Das letzte Spiel gegen die führenden und noch ungeschlagenen Miami Heat in der Conference haben wir auch dank meiner Leistung umgedreht und ihnen die erste Niederlage in der Saison eingebracht.
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      kurzer erster Erfahrungsbericht nach den ersten 12 Spielen.

      Ich habe bisher, wie auch schon im Vorgänger nur den My Player Modus (ähnlich wie Be a Pro in Fifa) gespielt.

      Hier ist, wie Guthi schon erzählt hat, angenehm, dass man direkt in der NBA startet und nicht erst ein Trainingscamp + D-League durchlaufen muss. Der eigene Spieler startet auch deutlich Stärker von den Fähigkeiten, als noch in 2k11. Ich bin nach einem relativ guten Game vor den Scouts der Liga glücklicherweise von den New York Knicks gedrafted worden.

      Insgesamt finde ich das Spiel etwas schwerer in der Offense, weil man noch sehr viel mehr darauf achten muss, sich eine gute Wurfposition herauszuarbeiten, da Würfe die nicht gut vorbereitet sind gnadenlos eine schlechte Wurfqualität Bewertung bekommen und daher (zumin. bei mir) meistens daneben gehen - und das obwohl mein Spieler über 85/100 Punkte im entsprechenden Wurfskill verfügt und der Wurf perfekt getimed war.

      Wenn man den Vorgänger bereits gespielt hat und dort zuletzt eigentlich immer "Bester Spieler" und das Herz der Mannschaft war - so wie ich :) - dann fällt es etwas schwer wieder als Rookie zu starten, sich den Ar*** aufzureißen, wie blöd herumzulaufen, sich freizuspielen um dann doch nicht den Ball zu bekommen, oder alternativ dann nicht zu versenken. Aber gut, das braucht einfach Zeit, bis die Spieler einen akzeptieren. Um mich ein bisschen einzuschleimen habe ich direkt in meiner ersten Woche alle zum Essen eingeladen. Hat auch nur so schlappe 70tEUR gekostet - die müssen Hunger gehabt haben.... Diese "Schmeicheleien" kann man aber nur 1x pro Saision machen um es nicht zu übertreiben. Jetzt kann ich mein Geld entweder für wohltätige Zwecke spenden, oder in meine Fähigkeiten, bzw.in spezielle Moves investieren (ich denke eher an Zweiteres xD)

      Aufgrund einer Verletztung unseres Starting Power Forwards Amar´e Stoudemire (unten im Bild) bin ich notgedrungen bereits jetzt in der Starting Five der New York Knicks, was mir mehr Spielzeit ermöglicht. Trotzdem muss ich weiter hart arbeiten um den Ball in einer guten Position zu bekommen, um den Ausfall unsereres Star PF zu kompensieren. Im letzten Spiel sind mir zumin. 18 Punkte, 10 Rebounds, 2 Assists und 1 Block gelungen. In der anschließenden Pressekonfferenz habe ich natürlich brav mein Team für die gute Arbeit gelobt und nicht alleine den "Starken Mann" gespielt.



      Ein bisschen enttäuschen mich die neuen Pressekonfferenzen aber schon. Zwar kann man die Antwort jetzt genauer beeinflussen, weil genau dasteht, was dein Spieler sagt, allerdings "spricht" er es nicht mehr. Heißt, früher war die Antwort noch aufwändig vertont und hat zur dichten Atmosphäre beigetragen. Mir erscheint die neue Lösung einfach etwas lustlos.

      Im Vergleich zum Vorgänger gelangt man auch schneller auf Plakatwände, Littfassäulen und Magazine - was widererwarten unglaublich motiviert und einfach gut tut ;)

      Ich habe auf jeden Fall großen Spaß und ich denke der wird noch steigen, wenn mein Spieler die nötigen Fähigkeiten besitzt, um der entscheidene Faktor im Spiel zu werden.

      Post was edited 1 time, last by “Pathic” ().

      Ein bisschen enttäuschen mich die neuen Pressekonfferenzen aber schon. Zwar kann man die Antwort jetzt genauer beeinflussen, weil genau dasteht, was dein Spieler sagt, allerdings "spricht" er es nicht mehr. Heißt, früher war die Antwort noch aufwändig vertont und hat zur dichten Atmosphäre beigetragen. Mir erscheint die neue Lösung einfach etwas lustlos.

      Öhm?!? Bei mir ist die Antwort vertont. Er spricht auch deutlich mehr als den Halbsatz, den man bei der Wahl der Antwort für die verschiedenen Möglichkeiten präsentiert bekommt. Insofern gibts bei den Pressekonferenzen abseits der nachvollziehbareren Auswahlmöglichkeit keine Änderung im Vergleich zum Vorgänger. Die Pressekonferenzen finde ich - wie auch schon beim Vorgänger - trotzdem noch zu langweilig. Da kann man noch mehr draus machen.
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      hm, ist ja komsich.
      Die Frage wird noch vertont, allerdings sobald ich eine Antwort anklicke bekomme ich sofort das Feedback, wie das Team, die Liga und die Fans darauf reagiert haben - eine vertonte Antwort bleibt er mir schuldig.

      Hast Du vllt die englische Version oder das gesamte Spiel auf Englisch gestellt?
      habe mich in den letzten Tagen wieder ausführlich mit NBA2k12 beschäftigt und einige Spiele in der NBA runtergerissen.

      Ich wurde ja nach den ersten Testspielen von den New York Knicks gedrafted und hatte dort auch eine schöne erste Saison. Nach einer guten regulären Season konnte ich mich in die Starting Five vorkämpfen und wir haben es in den Play Offs sogar bis ins Conference Final geschafft. Dort unterlagen wir leider ziemlich deutlich den Miami Heat.

      In der darauffolgenden Saison mussten wir den Abgang von einem fähigen SG (Landy Fields) hinnehmen und konnten wegen welchen Gründen auch immer nicht mehr an die Vorjahresleistung anschließen und sind nach den ersten 20 Spielen irgendwo im Tabellenkeller rumgemurkst.

      Als ehrgeiziger Spieler wollte ich nach meiner Rookiesaison, die ich als Rookie of the Year abeschlossen habe natürlich wieder in die Playoffs und habe um einen Trade gebeten.
      Meinem Wunsch wurde dann auch stattgegeben und die Chigago Bulls haben mich geholt.

      Dort Spiele ich nun seit ca. 20 Spielen recht erfolgreich ebenfalls in den Starting Five und habe sogar Carlos Boozer auf die Bank verdrängt. Nach einem sensationellem ersten Spiel folgten ein paar Schwächere, dann wieder bessere und so weiter. Ein ziemliches Auf und ab. Mein Charakter ist mittlerweile ziemlich gut und ich box mich auch oft und gerne unter dem Korb zum Erfolg. Von meinem ursprünglichen Spielstil hauptsächlich Mitteldistanzwürfe zu nehmen bin ich ziemlich weg. Mittlerweile mache ich meinen meisten Punkte (ca. 18PPG bei 9Minuten Viertel) mit Zug zum Korb oder aus dem Lowpost.

      Mir ist aufgefallen, dass ich mich wahnsinnig konzentrieren muss um eine gute Leistung abzugeben. Wenn ich nicht hellwach verteidige oder im Angriff überlegte Entscheidungen treffe, geht mein Spiel sofort in den Keller - ziemlich krass, wie einen das Spiel unbewusst fordert.

      Ich muss mal prüfen ob mittlerweile die 2kWebseite funktioniert und ich ein paar Screenshots hochladen kann.