TERA Online

      TERA Online

      Hey leute,
      ich Glaube ihr kennt das Spiel nicht, aber es macht in der letzte zeit viel Wirbel.
      Es heißt tera exiled realm of arborea

      ich finde das ist einer der besten spiele sogar #1
      auf jeden Fall ist es momentan in der Beta ....
      Was ich sehr scheiße finde das nur die Koreaner teilnehmen dürfen .(aber zum Glück gib es immer Auswege :D

      ACHTUNG DAS Spiel FRIST LEISTUNG ....Ohne ende
      Zum Glück habe ich hier bei mir ein Quard core

      img259.imageshack.us/img259/6473/tera01uw7.jpg

      4X-F74EMuRA

      Post was edited 1 time, last by “gamecard” ().

      Bin gespannt. Aion hat mir bereits gut gefallen und TERA Online scheint da noch mal ne Schippe drauf zu legen. Dein Bild ist als Wallpaper hier auch bereits seit längerem in der Gallerie :)

      Guckst du hier:


      Natürlich würd ich auch gern wissen, wann wir nicht-asiatische Spieler mal die Gelegenheit bekommen, das auszuprobieren. Keine Ahnung wie ich in die koreanische Beta kommen soll ;)
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Um mal ein wenig Material zu sammeln:

      LINKS

      Offizielle Seite: tera-online.com

      BILDER & ÜBERBLICK

      Preview By Garrett Fuller on March 12, 2010

      The game has been known for a while and is currently in its third closed beta in Korea. It is currently being worked on to bring over to the Western audience as well.



      TERA is a new subscription based MMO that offers lush graphics and intense action MMO gameplay. The core development team previously worked on Lineage II, and with TERA they are seeking to develop an MMO that can crossover and bridge the gap between Eastern and Western tastes.



      The crux of TERA's design focuses on creating fun combat gameplay without compromising the depth found in traditional AAA MMOGs. Teamwork is essential in the game where classes and races work together to fight a common enemy that continues to grow in their midst. There is a long list of races to choose from: Humans, Castonic, Aman, Popori, Baraka, and High Elf offer players many choices. There is also a solid set of classes to choose from: Warrior, Slayer, Archer, Mystic, Sorcerer, Lancer, Berserker, and Priest. The classes are generally made up of the the typical Holy Trinity archetypes consisting of Tanks, Mages, and Support/healers.



      TERA also features robust customization options for players to use when creating a character. We looked on as a human Mystic was created and then logged in to blast some fireballs at foes. The world of TERA is beautifully crafted with much attention to detail. Even the cities we saw had great detail and were laid out intelligently with properly placed vendors and many areas to socialize. With this great canvas, the TERA team wants to bring action to the MMO genre with a very fast paced playstyle.



      The gameplay demo we saw focused on the game's combat, which bears more resemblance to console style action gameplay than your typical clickfest MMO. We watched as a dual-wielding Castonic Warrior ran around to attack monsters and fight a boss. The monster spawns we saw were set up in small monster groups with one large monster and a herd of smaller creatures to fight. The Warrior cut through them with jumps and rolls swinging and hacking away at them untilall the foes fell.



      TERA is played from the typical third person perspective found in most MMOGs, although ranged classes feature a targeting reticle, as well as the ability to cast from the first person perspective.The system allows players to use both mouse and key pad as well as console controller. The target system is not as clicky as traditional MMOs. It flows much faster, where you swing is where you hit and the target in the center of the screen allows you to focus attacks without having to click on everything.



      There is a small skill bar for players to use abilities in combat. There are skills like critical strike and resist critical attacks. However, skills like dodge or parry are covered by player movement. We also watched the Mystic class fight with spells and also drop potions on the ground which may be used through out combat. This was a great feature from a support perspective that players can grab potions throughout a fight.



      The TERA team wants the game to be fifty percent MMO and fifty percent action. They plan to use the best parts of each set up to support each other. There are quests and instances like traditional MMOs which all have some form of solo play. There are instances that need groups to do, with support for up to five players per group. The game does have collision in it so players have to work together with tactics and strategies to fight bosses. As mentioned above, combat moves very fast and the character movement is quite fluid when fighting.



      There is a large social aspect to the game where players not only can group up, but they can also form guilds. There is also a political system planned for the game, but the team could not talk about it much. Players will also be able to look for groups through the use of billboards in towns. There is only one faction in the game, but players will still have access to PvP content. They are working with the idea of PvP servers as well as battlegrounds, dueling, and world PvP content.



      Overall, TERA looks very fast paced and being made by the Lineage II core team the world looks great. The action combat moves fast and gives players an upgrade from the normal point and click fighting we have become used too. We expect to have a lot more coverage on TERA as they move further into development and closer to beta. This is definitely a game to watch.



      VIDEOS

      Trailer:

      x53rX_ORHpQ

      Characters & Classes:

      lIw5iTuyU8g

      VM3v3I8Nrqs

      kZQNS5gpPG0

      Locations:

      owUFt50UQbU

      ISa3xWnyKwk

      rX4vYqKDlLQ

      ...

      Sieht schon nett aus :)
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Danke, hab nu selber mal in die Open Beta reingeschaut. Meine Open Beta Chars v.l.n.r.: Niane (Human, Archer), Guthwulf (Human, Slayer), Talea (High Elf, Warrior). Am weitesten ist Talea mit Level 12. Die anderen beiden hängen noch im "Startgebiet" herum.



      Tera ist grundsätzlich ein Themenpark-MMORPG. Die Quests sind 08/15-Standard und Sprachausgabe wird man abseits einiger Ingamezwischensequenzen weitgehend umsonst suchen.

      Und trotzdem hat es mir viel mehr Spaß gemacht, als das so hochgehypte "Star Wars: The Old Republic" und eigentlich auch mehr als alle anderem MMORPG-Neuerscheinungen seit langem.

      Das liegt vor allem am Kampfsystem. Mit Nahkämpfern genießt man ein echtes Actionrollenspiel und Fernkämpfer vermitteln dezentes Shooterfeeling. Endlich kein passives "Knöpfchendrücken" mehr. Man muss sich bewegen, den Gegner umkreisen, Schwachstellen suchen und vor allem die Reaktionen des Feinds beobachten. Jeder Gegnertyp verhält sich anders und Tera setzt gerade seine zahlreichen Bossgegner imposant in Szene. Selbst die Anfangsgegner machen auf diese Weise einen Heidenspaß. Das Userinterface ist durchdacht und sieht hübsch aus. Die Steuerung funktioniert genau so, wie man es erwartet. Man ist alles in allem sofort im "Flow", wie bei keinem anderen MMORPG.

      Es schadet auch nicht, dass Tera Online das schönste MMORPG auf dem Markt ist. Und damit meine ich nicht nur die skandalös knappe Kleidung der perfekt gebauten weiblichen Charaktere oder die aufwendige Physik weiblicher Anatomie. Tera bietet atemberaubende Landschaftspanoramen, malerische Dörfer, weitläufige Städte, detaillierte Charaktere in fantasievollen Rüstungen, imposante (Magie-)effekte und vor allem butterweiche sowie abwechlsungsreiche Animationen. Die grandiose Optik kommt selbst bei zahlreichen Charakteren oder in der Hauptstadt kaum ins Stocken. Tera läuft außerdem schon längst stabil und bugfrei auf einem Niveau, das andere MMORPGs Monate nach dem Release noch nicht hinbekommen.

      An Features ist auch alles drin, was man so von einem modernen Themenpark-MMORPG erwarten würden: große abwechslungsreiche Welt, verschiedene Klassen und Rassen, Skillsystem, Gilden mit Gildenquests und individuellen Gildenemblemen, Items und Itemsets in unterschiedlichen Seltenheitsgraden, Ressourcenabbau, Crafting inkl. Sockeln von Gegenständen und Färben von Rüstungen, Mounts, Pets, Instanzen, PvP, PvE, Titel, Achievements, div. Chatkanäle, Social Clothing, Emotes, Lagerfeuer usw. usf.

      Meine Vorbestellung bereue ich nach diesem Ersteindruck jedenfalls nicht. Morgen ist noch Open Beta. Danach folgt der Charakter Wipe. Vorbesteller dürfen sich ab 26.04. ihre Charakternamen reservieren und ab 28.04. bereits anfangen zu spielen. Für den Rest der Welt geht es am 03.05. los.
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Noch eine kleine Übersicht zu den verfügbaren Klassen



      Sustained DPS | Bow (Ranged) | Leather Armor

      If you like having a tool for every job, the archer is the class for you... especially if you like tools that explode, penetrate armor, trap enemies in magical spider webs, or transform into radiant energy. Archers leave behind a trail of victims that look like pincushions—many dead before they knew what hit them. The archer rewards the use of clever tactics and thinking two steps ahead of your enemy.

      Adventuring archers use remarkable bows. Instead of a string of gut and leather, their bowstrings are of arcane energy. In place of wooden arrows, they fire arrows of pure willpower. An archer's arrows effortlessly punch through enemy armor, consume foes in fiery energy, and trap them so they can't even flee! Archers deal death from afar. They excel at firing from beyond a foe's retaliation range, and using their escape moves to stay there. They can take the high ground for a better view of the overall battle, pick off foes that flee for help, and deal out damage without pulling aggro from the tanks.



      Burst DPS | Axe (Melee) | Plate Armor

      The berserker is an offensive juggernaut who shakes the ground with each blow and sends opponents flying with every massive swing, with better-than-average defensive capabilities that include heavy armor and an axe block that absorbs damage according to the quality of the axe.

      Berserkers have multiple ways of recharging their own mana, and can absorb damage dealt to a foe as health. Their rage and bloodlust raise their strength to help end a fight quickly. They fend for themselves better than many classes, and their capacity for sheer destruction gives them a place of honor in any party.



      Absorption Tank | Lance & Shield (Melee) | Plate Armor

      Stand fast at the heart of the storm, roaring defiance into the wind. Shield your friends and smite your enemies. Pin down your foes and laugh as they try to knock you down.

      As powerful in defense as in attack, the lancer’s role in a fight is at the head of the formation. His heavy shield absorbs damage, while his lance provides striking power that’s targeted yet effective against multiple foes. Numerous skills for drawing aggro let the lancer take the heat and give his party members more opportunities. Lancers can minimize damage to their own party and help them devastate the enemy.



      Support Healer | Scepter (Ranged) | Cloth Armor

      A mystic walks a wild path, combat pets at her sides, wielding primal powers to harm and heal, empowering her allies while cursing her enemies. Mystics travel the whole battlefield freely. They fight at close quarters, healing and boosting allies, draining and destroying enemies. They channel powerful auras that enhance whole groups. They summon allies to draw aggro, to fight, or to heal, and can summon their entire party from one location to another.

      Add extensive crowd control and the capability to resurrect fallen allies, and you can see why adventuring parties seek them out. They add to the longevity of any party, can seize an out-of-control situation and dominate it until their allies are on the offensive again, or simply unleash their own magical fury. Mystics make their comrades better at what they do—and a whole lot more.



      Primary Healer | Staff (Ranged) | Cloth Armor

      Priests can bring allies back from the brink of death and beyond while burning and blasting their way through phalanxes of enemies. Priests derive power from their devotion to the gods, but it’s their devotion to others that earns them fame and friends on the battlefield. A priest has killing skills enough to survive alone in the toughest situations, and support spells to fortify, purify, and resurrect party members in need.

      In fact, priests have more spells at their disposal than almost any other discipline. Priests are a support class that can also hold their own against foes. They keep themselves and their allies alive and regenerated while guarding them from critical damage, and still spare time to target foes for searing blasts of divine energy. They can target one comrade for healing, or remove poisons and curses from any nearby friendly player. They can stand up allies who have been knocked down, or put their enemies to sleep. It's no wonder that some say the party with the most skilled priest is the most likely to win victory in the field.



      Burst DPS | Greatsword (Melee) | Leather Armor

      Slayers blend high mobility with high damage capabilities, a versatile and valuable party member, and a gifted solo act, too. It takes a certain flair to wield a massive weapon, and slayers move so freely and easily with their huge blades that they might be dancing with silk. A slayer wades into the fight like a two-edged whirlwind, swinging his powerful sword in deadly arcs, and evading his foes in a graceful dance.

      The slayer does his job with aggressive swordplay, graceful evasive moves, and overwhelming force. Wide-sweeping circular attacks mow down enemies on all sides, agile dodges puts the slayer behind the foe, and leaping backflip kicks stun the enemy and open distance. Despite their light armor, slayers can fight in the thick of things along with warriors. They are faster and more mobile than berserkers, and their whirling attack style allows them to excel at taking out surrounding mobs.

      Like warriors, slayers can dodge out of harm's way and come up behind foes. Because they don't draw aggro as easily as some other classes, slayers excel at attacking enemies from the rear while tanks keep them busy from the other sides.



      Burst DPS | Disc (Ranged) | Cloth Armor

      Sorcerers fight from range, shaping magic through an arcane disc, channeling the force of will into sheets of flame, icy blades, and spheres of pure energy. The sorcerer strikes and evades and strikes again, flanking the foe, leaping out of danger, playing a game of position. With only sorcerous robes for protection, staying clear of attacks is vital, and dealing massive damage in a spectacular fashion is all in a day's work for this explosive class.

      Warriors of the intellect, sorcerers are at their best when they stand apart, watch for vulnerability, and then make their foes pay dearly for it. Sorcerers may not be as flexible as other classes, but when your close-quarters companions fall in battle it's awfully nice to have arcane artillery at your disposal.



      Evasion Tank or Sustained DPS | Twin Swords (Melee) | Leather Armor

      A warrior deals damage with impressive, deadly feats of swordplay while weaving in and out of enemies' attacks. It's the warrior's way to dive into the middle of the fray and mow down the opposition. Invulnerability while using the Evasive Roll skill means the warrior can do enough damage to hold aggro, and still dodge and roll out of harm's way. Coming up from behind an opponent after a roll enables the warrior to strike from behind, before his opponent can turn and counterattack.

      The warrior's deft moves and quick dodges make it easy to hold aggro while avoiding damage. Quick to make decisions and quicker to draw swords, the warrior will not fall back on the battlefield. If you've misplaced your warrior, always look ahead—never behind.
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Und noch ein paar Rassen/Klassen-Kombinationen:

      Baraka (Sorcerer) | High Elf (Sorcerer)

      Popori (Warrior) | Amani (Lancer)

      Human (Priest) | Castanic (Archer)

      Amani (Berserker) | Elin (Lancer)

      Castanic (Priest) | Baraka (Priest)

      Popori (Mystic) | High Elf (Slayer)

      Human (Warrior) | Elin (Sorcerer)

      Baraka (Mystic) | High Elf (Berserker)
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Also ich hatte das Vergnügen in der Beta teilnehmen zu dürfen und habe nach 1 Stunde wieder aufgehört. Bin leider total enttäuscht vom Kampfsystem und es ist leider ein typischer Asiangrinder, mit stupiden Monsterkloppen. Da kann nicht mal das als so toll angekündigte Kampfsystem drüber weghelfen.
      Ernsthaft? Geschmäcker sind offenbar verschieden. Ich finde das Kampfsystem bisher erfrischend anders und hangel mich neugierig von Quest zu Quest ohne grinden zu müssen. Lineage II oder Aion sind "typische" Asiagrinder. Tera ist vollgestopft mit Content und dichter an großen westlichen MMORPGs wie WoW oder Rift. Bei diesen Produktionswerten und mit diesem Kampfsystem ist es jedenfalls kein klassischer Asiagrinder. Wer von passivem Knöpfchengedrücke ala WoW, SWTOR oder Rift angeödet ist und es verkraften kann, dass die Story weder besonders mitreißend noch voll vertont ist, sollte Tera ne Chance geben.

      Hier noch ein paar Eindrücke aus dem Anfang des Spiels:

      Island Of Dawn, das erste Questgebiet:



      Die Hauptstadt des Reiches, in die man nach dem Startgebiet kommt:



      Pegasus, die fliegenden "Taxis" von Tera:



      Eine düstere Ecke auf der Island Of Dawn:



      Ein Inneraum in der Hauptstadt:



      Natur, Axt und Keuschheitsgürtel?

      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      wegen Klassen ausprobieren: vor dem Startgebiet gibt es so ein Tutorial-Gebiet, da kann man die Klassen mit lvl20 spielen, das sollte genügen für einen Vorgeschmack, oder? :D

      ich finde das Spiel schön, auch das Gameplay ist erfrischend anders.

      Was mich nur gestört hat, die haben das "Timesink" an falschen Stellen programmiert.. warum sollte ich meinem Char beim minutenlangen langsamen Raufklettern zuschauen.. oder 2-3 Flugrunden um die Stadt, wo es dann eh durch ein Portal geht?

      auch muss man aufpassen was man drückt (oder mach nur ich das?). Soviele unabsichtliche Gruppeneinladungen habe ich noch nie gemacht, oder 2 Unbekannte auf die Freundesliste hinzugefügt.. :)
      Muss mich da leider Saphira anschließen - was ich in der Beta vom Spiel gesehen habe, entspricht einem 08/15-Asiagrinder mit außergewöhnlich hübscher Grafik. Vor allem wird man schon im Startgebiet quasi ausschließlich mit "Töte X Monster"-Quests zugeschüttet und kloppt dann stundenlang auf gefühlten 3 verschiedenen Gegnertypen (mit leichten Variationen) rum, um die gefühlten 200 Kill-Quests zu erledigen.

      Eine interessante Geschichte wird da auch nicht wirklich erzählt... absolute Standardkost und zumindest ich bin ganz schnell dazu übergegangen, die Quest-Texte nur nach den farbig markierten Monsternamen und deren gewünschter Anzahl zu scannen.

      Wie "revolutionär" nun das actionreichere Kampfsystem empfunden wird, hängt auch stark von der Klasse ab. Als Zauberer z.B. bist du trotzdem die meiste Zeit damit beschäftigt, irgendwelche Zauber von der Skillleiste zu aktivieren und den Animationen zuzugucken - wie in jedem anderen MMO auch. Auch bei meinem Ausflug als Nahkämpfer (Slayer-Klasse) war der Unterschied zu WoW & Co gering, weil durch die langsamen Schlaganimationen des Slayers kaum ein dynamisches Kampfgefühl aufkommt. Klar muss man mal dem Gegner ausweichen bzw. muss selber mit seinen Schlägen oder Geschossen zielen, aber als so dramatisch empfand ich den Unterschied zu keinem Zeitpunkt. An die dynamischen, herausfordernden Qualitäten eines "richtigen" Action-Spiels kommt es jedenfalls lange nicht heran, natürlich auch wegen der MMO-typischen strunzdoofen KI.

      Nicht falsch verstehen: TERAs Kampfsystem gefällt mir dennoch besser als bei allen herkömmlichen MMOs mit automatischer Zielaufschaltung, aber es ist auch nicht der ganz große Wurf geworden.

      Immerhin sieht es hübsch aus und zwar so richtig hübsch. Nicht nur wegen höherer Polygonzahlen oder hochauflösender Texturen, sondern auch das Design ist durch die Bank weg hervorragend. Die Monster sind z.B. sehr fantasievoll und mit viel Liebe zum Detail gestaltet und animiert worden, aber auch die Architektur wirkt oft beeindruckend.

      Wer weiß, vielleicht nimmt die Questqualität ja nach der Starter-Insel zu... von der war ich zwar schon runter, aber hatte dann kurze Zeit später aufgehört. Damit weiß ich nicht wirklich, was jenseits der ersten fünf Spielstunden noch alles kommt.

      Ich muss natürlich auch sagen, dass ich kaum MMOs spiele und wenn, dann meist nur irgendeinen Free2Play-Titel wie Jade Dynasty oder so... darum kann ich kaum darüber urteilen, wie gut Tera verglichen mit der Konkurrenz á la Star Wars oder Warcraft nun abschneidet. Verglichen etwa mit Jade Dynasty oder anderen Free2Play-MMOs fällt mir aber neben der hübschen Grafik und des etwas dynamischeren Kampfsystems kein echter Grund ein, warum ich für Tera nun so viel Geld ausgeben sollte. Die Unterschiede sind IMHO nur minimal.
      Headstart ist gestartet und ich spiele nun. Dabei habe ich mir auch mal die Zeit genommen, die Questtexte in Ruhe zu lesen. Ist eigentlich alles sehr stimmig geschrieben. Die Story ist gar nicht so schlecht. Bin auch im RP-Channel und hatte auch schon Rollenspielerlebnisse. Macht Spaß...

      nGBftB-dO7Q

      foiPlf-UxCY
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Kleiner Spielbericht von meiner Kriegerin:



      Warrior ist die Klasse, bei der die Stärken des Kampfsystems vermutlich am besten zum Tragen kommen. Es ist laut Foren gleichzeitig die schwerste Klasse, da es hier vor allem auf den „Playerskill“ ankommt. Mangels Verteidigung (nur Lederrüstung) ist man auf Schnelligkeit angewiesen und muss die Situation jede Sekunde neu bewerten und reagieren. Dazu gehört es, die Bewegungen des Gegners immer im Blick zu haben. Nur so kann man den tödlichen Axthieb rechtzeitig erahnen und sich in letzter Sekunde darunter wegrollen. Ordentlichen Schaden macht man mit seinen beiden Schwertern nur bei geschickter Verkettung der eigenen Angriffe. Angesichts der Fülle an taktischen Optionen verlangt das ebenfalls Erfahrung.

      Aufgrund der Beweglichkeit und Geschwindigkeit kommt man beim „normalen“ Leveln in einen genialen Flow und wirbelt nur so um seine Gegner bzw. von Gegnergruppe zu Gegnergruppe. So viel Spaß hatte ich noch nie in einem MMO. Da will man gar nicht mehr aufhören zu leveln…

      Und dann laufe ich gestern Abend doch in einem malerischen Wald in einen Basilisken rein. Die Tatsache, dass er eher wie eine wandelnde Riesenechse mit den Ausmaßen eines Mehrfamilienhauses daherkommt und dieses kleine „Elite-Symbol“ besitzt, hätte mir eine Warnung sein sollen. Die Viecher sind nicht dazu gedacht, alleine erlegt zu werden. Meine wagemutige erste Angriffsserie hat vielleicht 0,01 % seines Lebensbalkens angekratzt. Der folgende Kampf war der Wahnsinn. Die Erde bebte, der Bildschirm explodierte in Gewalt und ich wirbelte verzweifelt wie ein Derwisch um das Riesenviech. Der Versuch seinen Angriffen auszuweichen, war Adrenalinrausch pur. Die Angriffs- und Verhaltensmuster bei so großen Gegnern sind erschreckend vielfältig. Eine kleine Auswahl: Er versuchte mich z.B. mit seinen Klauen zu packen, zu Boden zu stampfen, gegen die Felsen zu schmettern, mit seinem Schwanz zu erschlagen, Giftatem zu speien oder mich direkt anzuspringen. Natürlich wich er vor meinen Angriffen auch zurück oder suchte sich eine neue Position. Ohne meine Schnelligkeit hätte ich vermutlich keine Chance gehabt. Nach gefühlt 100 Stunden und real vielleicht 15 Minuten bäumte er sich ein letztes Mal auf und brach zusammen. Die Animationen, die Effekte, die dramatische Musik, das Wackeln des Bildschirms… Diese großen Kämpfe sind genial inszeniert.

      Ich habe mich dann aber doch einer Gruppe angeschlossen, die ebenfalls Basilisken jagten und ohne mich so ihre Probleme hatten *g*. Wir sind dann mit einer vollständigen Gruppe auch in die örtliche Instanz gegangen. Und da eröffnete man mir, dass ich doch bitte den Maintank übernehmen solle. Der Warrior ist nämlich auch der „Evasive Tank“ unter den Klassen von Tera. Als Alternative zum Lancer ist er aber sehr viel schwerer zu beherrschen und verlangt auch einen fähigen Heiler, da man schließlich ständig in Bewegung ist. Ich hab die Herausforderung angenommen und wir haben den Bossen eine epische Schlacht geliefert. Dagegen waren die Basilisken kleine und harmlose Kuscheltiere. Meine Fresse… Solche Kämpfe hatte ich in anderen MMOs noch nicht und ich durfte als Maintank auch noch immer ganz nah ran an den Feind. Am Ende haben wir es geschafft und ich habe einige Leute mehr auf der Friendslist.

      Fazit: Mit einem Warrior ist „True Action Combat“ keine leere Versprechung in Tera
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Leider zeigt TERA den leider aufkommenden Weg den MMORPGS gehen, nämlich einfach, einfacher am einfachsten.

      Keine Skillmöglichkeiten, jede Klasse darf genau eine Kategerie Waffen verwenden. Da kann leider das Kampfsystem auch nicht viel retten.

      Es wird hier verdammt viel potential verschwendet.

      Darum verwundert es mich das es dir Guth so gut gefällt, da du ja eigentlich eher ein Freund der komplexeren MMORPGs bist.
      Hmm...mich wundert, dass du so negativ eingestellt bist gegenüber Tera.

      Die aktuellen Hoffnungsträger Guild Wars 2 und Tera würde ich beide nicht unbedingt als Leichtgewichte bezeichnen. Sie setzen halt nur andere Akzente als die "Klassiker". Das muss einem nicht gefallen, aber weniger komplex sind sie deshalb nicht unbedingt. Zuletzt hatte mich SWTOR bereits am zweiten Spieltag zu Tode gelangweilt. Tera empfinde ich da wegen seiner Dynamik sogar als Erlösung aus dem MMO-Einheitsbrei.

      Und die von dir erwähnten "Beschränkungen"? Tera bietet massig Individualisierungsmöglichkeiten auch abseits des gelungenen Charaktereditors. Glyphen ersetzen quasi die Skillbäume und bieten je nach gewünschtem Spielstil unterschiedliche Ausrichtungen und Schwerpunkte. Mit Verzauberungen kann ich die Werte meiner Ausrüstung verbessern. Mit dem Einsetzen von Kristallen in die Sockel der Ausrüstung kann ich gezielt bestimmte Boni fördern. Rüstungen lassen sich endlich mal wieder färben. "Kostüme" ermöglichen mir eine "Zivilkleidung" über meiner Rüstung. Mit "Templates" kann ich die guten Werte meiner neuen Rüstung auf ein anderes Aussehen übertragen. Auch die Vielfalt der Waffen und Rüstungen ist sehr hoch und bietet oft genug sehr kreative Designs. Und die Beschränkung auf eine Waffenkategorie? War das früher wirklich sooo viel anders? Klassen waren auch in früheren MMOs gerne auf einige wenige Waffenkategorien festgelegt (man denke nur an Magier mit Zauberstab oder Krieger mit Schwert und Schild). Bei Tera bietet mir jede Klasse (und Rasse) einzigartige und abwechslungsreiche Animationen. Und in welchem MMO konnte man doch gleich mit Schild und Lanze spielen? Deine Kritikpunkte kann ich damit eigentlich nicht nachvollziehen.

      Wenn man das actionreichere Kampfsystem und die phänomenale Präsentation ignoriert, ist Tera natürlich trotzdem nur ein normales ThemenparkMMO. Klar hätte ich auch gerne ein Ultima Online 2 oder Star Wars Galaxies 2. Das sollte dann aber bitte eine ähnliche Dynamik in die Kämpfe bringen. Ich glaube nicht, dass ich nochmal auf das passive "Knöpfchendrücken und Zugucken" zurückgehen möchte.

      PS.: Du hast gesagt, du hast es 1 Stunde in der Beta gespielt? Vielleicht solltest du dem Spiel mehr als die Stunde geben? ;)
      guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)
      Das Kampfsystem ist eines der positiven Sachen bei Tera, auch die Präsentation kann sich sehen lassen. Aber wäre das genug um mich für lämgere Zeit an ein typisches MMO zu fesseln? Wohl eher nicht, leider.

      Würde wohl am Ende auch wieder nur auf Instanz-Gerenne oder langweiliges Raiden hinauslaufen. Oder hat Tera da etwas anderes zu bieten? Ich finde es immer sehr schade, dass sich die Entwickler in ihren langen Feature-Listen über das "Endgame" immer sehr ausführlich ausschweigen... vermutlich weil es nichts innovatives zu bieten hat.

      Kann dich gut verstehen Guthwulf, dass du nach einem solchen Kampfsystem keine Lust mehr auf das antiquierte "Klicken-und-Warten"-System hast, wie ich es gerne nenne. Ich bin immer froh, wenn ich ein MMO finde, welches das etwas anders macht. Immerhin bin ich mit einem MMO "aufgewachsen", welches es auch nicht anders gemacht hat... vor 10 Jahren oder so.



      Momentan ist es echt shclimm. Drei auf den ersten Blick relativ vielversprechende MMOs kommen jetzt in sehr kurzer Zeit heraus: das hier diskutierte Tera Online, Guild Wars 2 und The Secret World. Witzig ist, dass jedes von denen etwas hat, was mich anspricht, aber auch jedes für mich starke Argumente gegen ein (meiner Meinung nach) gutes Spielerlebnis hat.

      An Tera mag ich die Optik (aber auch nicht in allen Bereichen) und das Kampfsystem, aber scheint wieder zu sehr Asia-Grinder und Dungeon-Crawler zu sein.
      Guild Wars 2 geht einen ganz guten Weg mit den Events, allerdings weiß ich auch noch aus Warhammer Online wie sehr einem die nach einer weile auf den Sack gehen. Ansonsten ist kaum etwas an features zum Spiel zu hören, die Optik spricht mich auch nur teilweise an. Kleidung und Rüstungen sehen gut aus, in seiner Gesamtheit wirkt es aber irgendwie... keine Ahnung, nicht so toll.
      The Secret World hat eine sehr gute Optik und endlich ein erfrischendes neues Setting welches mich auch am meisten anspricht von den drei Spielen. Aber eben auch wieder ein Klicken-und-Warten-System und typisches Instanz-Gerenne, was irgendwie nicht zu dem sonstigen modernen Anstrich des Spiels passen will.

      Tja, und an meinen freunden kann ich mich auch nicht orientieren, der eine will Guild Wars 2 spielen, der andere Secret World, aber nicht mit mir (weil ich ja immer so ein fieser Gamehopper bin... obwohl ich es meist bin, der am längsten aushält, aber lassen wir ihm seine Illusion, hehe) und eine Freundin die Secret World spielt, aber auch mit keinem von uns spielen will (aus eben den gleichen Gründen).
      Da steh ich nun, und hab keine Ahnung was ich in nächster Zeit angehen soll oder ob ich überhaupt irgendeins der drei Spiele zocken soll. Meine innere Stimme sagt ja: "Lass die Finger von allen der Spiele." aber ich sehne mich auch endlich wieder nach einem Spiel mit modernen Optik, frischem Gameplay und schönem Rollenspiel. *seufz*

      Jaja, ich hab ja imemr so ein Talent dass mir entweder MMOs gefallen, die sonst keiner meiner Freunde (nach einer kurzen Weile) mit mir zocken will (EVE), die als F2P-Titel schon in den letzten Atemzügen liegen (STO) oder nur in meiner Fantasie existieren :D.


      Okay, sorry, bin glaube ich etwas vom Thema abgedriftet, hoffe euch stört das nicht ;).